Ausgeweiteter Arbeitsdienst

Trotz oder gerade wegen des schönen Wetters am Samstag, den 26. Juli 2014 kamen zahlreiche Helfer zum Arbeitsdienst in den Steeler Ruder-Verein.

Zum einen hatte niemand mit so vielen helfenden Händen gerechnet und zum andern waren über 20 Leute schlichtweg zu viele, um bei der angekündigten Aufgabe "Fundamentgießen für die neue Treppe", zu helfen.

Kurzerhand wurden neue Aufgaben verteilt, damit unter den Helfern keine Langeweile aufkam. Vor allem mit Hinblick auf den 9. Vierer-Cup wurde der Steeler Ruder-Verein verschönert, entrümpelt, gesäubert.

Nun sind schon die Bäume gestutzt, die durch den Sturm im Juni in Mitleidenschaft gezogen wurden. Schöner Nebeneffekt ist, dass das Zelt für den Vierer-Cup nun noch mehr Platz hat und die Zuschauer einen ungehinderten Blick auf die Regattastrecke haben. Das besagte Zelt wird übrigens in diesem Jahr am 30. August das größte Zelt sein, das der Steeler Ruder-Verein jemals für den Vierer-Cup aufgebaut hat.

Der Hantelkeller wurde nach viel zu langer Zeit mal wieder komplett ausgeräumt, gereinigt und wieder ordentlich eingeräumt

Auch wurde der Steg von Hinterlassenschaften diverser Vögel und anderer Bewohner der Ruhr befreit. Trotz der gründlichen Wäsche, wird diese Aufgabe noch ein weiteres Mal vor dem Veranstaltungstag Ende August durchgeführt werden müssen.

Zwar war die Entrümplungsaktion erst für kommenden Mittwoch (30. Juli) geplant, jedoch sind schon ein paar Ruderkameraden mit dem Ausmisten angefangen. Aus dem eigentlichen Käfig wurden die kaputten Stühle entfernt, sowohl aus dem kleinen Lagerbereich oberhalb der Toiletten im Käfig als auch aus dem Langlager (Zwischengang zwischen Käfig und Werkstatt) konnten unzählbar viele Gegenstände in den Müll geworfen werden, die niemand jemals wieder verwenden werden. Allerdings kamen auch ein paar wenige Dinge zutage, die bereits seit zwei Jahrzehnten für vermisst erklärt waren und nun wieder ins Herz geschlossen werden konnten.

Die fleißigen Helfer bekamen sogar einen herrlich frisch gebackenen Pflaumenkuchen und das ein oder andere Kaltgetränk zur Erfrischung.

Ein großer Dank geht an alle, die am Samstag geholfen haben!

Kleine Erinnerung: Der lobenswerte Einsatz der Truppe bedeutet jedoch nicht, dass am Mittwoch bei der Entrümplungskation keine Helfer mehr gebraucht werden. Es gibt noch immer genügend Ecken (u.a. die alte Jungenumkleide), die ausgeräumt und gesäubert werden müssen.

Der Steeler Ruder-Verein freut sich über jede helfende Hand, und sei es der moralische Beistand, der auch schon am Samstag sehr dankbar angenommen wurde.

Zurück

Zurück zur Übersicht...

Steeler Ruderverein