Jugendleiter-Seminar der DRJ 2015

Paul Bidmon, zweiter Jugendvorsitzender des Steeler Ruder-Verein nahm mit 26 Betreuern aus 15 Vereinen teil und erzählt uns ein wenig von dem aufregenden Wochenende

6:45 Uhr – Los geht es auf's Wasser. Der Tag ging früh los beim diesjährigen Jugendleiterseminar im norddeutschen Ratzeburg, denn das Programm ist vielfältig: Von Anfängerarbeit über Vereinsorganisation, Videoanalysen, Ernährung, Trainingsmethodik bis hin zum zentralen Thema Sicherheit und Recht. Was sich auf den ersten Blick trocken anhört gestaltete unser Lehrgangsleiter Andreas König vom Fachressort Sportentwicklung des Deutschen Ruderverband praktisch und spannend. Auch der Lehrgangsort, die Ruderakademie Ratzeburg, bot eine tolle Atmosphäre. Wo einst Karl Adam den Deutschland-Achter trainierte, gingen wir Teilnehmer zusammen mit der deutschen Skull-Nationalmannschaft rudern.

Es war eine einzigartige Erfahrung, bei der ich viele neue engagierte Jugendleiter aus ganz Deutschland kennenlernte. Cornelia Stapnik, Sekretärin der DRJ, die ich seit der Mitarbeit in der DRJ kenne, war auch in Ratzeburg vorbei und bot einen Einblick in die Ziele der Ruderjugend und schaffte somit den Kontakt zu den neuen Jugendleitern des Deutschen Ruderverbands. Die Deutsche Ruderjugend bietet immer wieder zahlreiche Angebote an, um ehrenamtliche Jugendliche bestmöglich zu unterstützen und weiterzubilden. Der Jugendvorstand des Steeler Ruder-Vereins wird auch in Zukunft eng mit der Deutschen Ruderjugend zusammenarbeiten.

Vielen Dank für die Ermöglichung der Teilnahme an unseren Verein - Es war eine erfahrungsreiche Zeit, die mich bei der Arbeit in unserem Verein weiterhelfen wird!

Zurück

Zurück zur Übersicht...

Steeler Ruderverein